Erste Erkenntnisse Augenentspannungskissen

Ich hatte mir ja ein Augenentspannungskissen bestellt und benutze es seitdem abends zum Einschlafen. Ein Bild des Kissens seht ihr im Blogbeitrag „Baghi Bestellung„. Mir gefällt die grüne Farbe und der Druck sehr gut. Das Innenkissen, in dem die Füllung ist, ist ebenfalls bedruckt und kein unbedruckter Baumwollstoff. Der Überzug lässt sich leicht abnehmen und bei 30-40 Grad in der Waschmaschine waschen. Definitiv eine bessere Lösung als nur das Kissen, welches man dann nicht säubern kann.

Wie gesagt ich nutze das Kissen zur Zeit beim einschlafen. Ich lege es für ca 10 Minuten auf meine Augen und danach lasse ich es neben dem Kopfkissen liegen. So habe ich die Nacht den beruhigenden Duft von Lavendel in der Nase. Das Kissen schmiegt sich angenehm an die Augen und der Geruch strömt einem in die Nase und entspannt mich sofort.

Die Nächte sind seit der Nutzung für mich sehr viel ruhiger entspannter geworden und ich liege nicht mehr so viel wach. Ebenso bin ich morgens viel ausgeschlafener. Daumen also, meiner Meinung nach, hoch.

Telefonat

Ich hatte heute ein sehr spannendes Gespräch mit Herrn Laske vom Bausinger-Versand. Diesen Shop werde ich Euch bald vorstellen und freue mich schon sehr, dies tun zu können. Herr Laske hat mir noch ein paar extra Informationen gegeben, die so auf der Shop-Seite nicht zu finden sind. Diesen Blog zu schreiben ist eine gute Idee, er fordert und fördert mich, außerdem erweitert er meine Grenzen und lässt mich über meinen Schatten springen,…….ich mag  telefonieren definitiv gar nicht 😛 . Dazu noch neue spannende Leute kennen zu lernen ist natürlich super. Ich hoffe so geht es weiter 😀 ich habe noch einige Ideen, die ich hier gerne umsetzen würde.

In dem Sinne….

Baghi Bestellung

Heute ist meine Bestellung vom Baghi-Shop angekommen. Ich hatte mir ein Zafu (kleines rundes Yogakissen) und ein Lavendel Augenentspannungskissen bestellt. War ganz gespannt darauf und bin nicht enttäuscht worden. Das Zafu ist grade, neben Seidenbrokat Kissen, im Angebot bei Baghi.

Das Zafu ist beim ersten Sitztest sehr bequem gewesen und lässt sich in verschiedenen Sitzhaltungen gut nutzen. Verarbeitung ist top und die Farbe ist ein Traum. Der Reißverschluss, zur entnahme des Innenkissens, ist gut verdeck und nicht spürbar. Der aussen Bezug lässt sich auf Links bei 40 ° waschen. Ein Henkel erleichtert das Tragen des Kissens.

Ganz besonders freue ich mich über das Augenentspannungskissen. Ich liebe Lavendel….und der Geruch der dem Kissen entströmt ist echt intensiv. Ich finds toll. Ich habe mich für die grüne Variante entschieden, es gibt auch noch eine orangene Variante. Der Bezug ist aus handbedruckter BIO-Baumwolle und lässt sich mittels zweier Druckknöpfe vom eigentlichen Kissen abziehen. So kann man diesen auf Links bei 40° waschen.

Ich werde das Augenkissen gleich mal zum Schlafen testen 🙂

Die Seife gab es als kleines Geschenk mit dazu. Ich bin zufrieden und werde mich zu einem entspannten Nickerchen aufmachen 😀

IMG_20160811_124754606
Bestellung und kleines Geschenk

 

Brauch ich das? :)

Wenn man sich in den Yoga-Shops umschaut wird man, grade als Anfänger, fast erschlagen von den ganzen Produkten die es rund um Yoga gibt. Verschiedenste Klamotten, Matten, Kissen und weiteres Zubehör lässt sich finden. Hier den Durchblick zu behalten ist nicht immer leicht.

Wenn Ihr einen Kurs belegt langen einfache bequeme Klamotten (Hose und Shirt), stilles Wasser und ein Handtuch. Der Lehrer wird Euch weitere Dinge sagen, die Ihr vielleicht mitbringen solltet. Im Laufe des Kurses kommt eigentlich nichts weiter dazu. Ihr könnt natürlich eine eigene rutschfeste Matte, zum Beispiel diese Yogimat Basic Bordeaux, 183 x 61 cm , mitbringen, wenn es Euch lieber ist. Manch einer mag es ja lieber, seine eigene Matte zu nutzen.

Solltet Ihr Zuhause Yoga machen wollen benötigt ihr bequeme Kleidung (es muss nicht unbedingt extra Yogakleidung sein), eine Yogamatte, ein Yogakissen  und ganz viel Ruhe (keine Störungen durch Telefon, Kinder etc). Ein oder zwei gute Bücher mit Übungsreihen (für Kundalini zum Beispiel: „Eins werden mit sich und der Welt“ von Thomas Wesselhöft) oder ihr schaut bei youtube.de oder was auch sehr gut ist bei yogamehome.org vorbei. Gibt natürlich auch andere Seiten, auf denen Ihr Übungsreihen findet. Was man noch benötigt ist ein guter Timer. Hier gibt es einige gute Apps fürs Smartphone oder ihr besorgt euch einen Timer, zum Beispiel diesen hier Yoga Timer Standard KT 188, Silber

Wenn Ihr dann beim Yoga bleiben wollt, kann man sich überlegen auch einen Yoga-Klotz und einen Yogagürtel zu besorgen. Wobei man bei letzterem auch gut einen Bademantelgürtel nehmen kann.

Also,  entspannt Euch und übertreibt nicht mit den Yogaartikeln 😛 am wichtigsten sind bequeme Kleidung und ein gutes Kissen.

 

Bosiki

Hey, habe mich dran gemacht und gleich eine neue Seite gemacht. Bosiki….eine deutsche Manufaktur, bei der Ihr tolle Yogakissen bekommt und das zu fairen Preisen.Schaut einfach mal dort vorbei, Ihr findet auch viele Infos zur richtigen Kissengröße.

Achso, und wenn man bei google janineyogablog sucht bin ich an erster Stelle….find ich faszinierend. Dafür findet man mich ansonsten noch nicht….hab wohl noch nicht die passenden Schlagwörter 😛

Alles steht in den Sternen

Tja, und wieder ists nicht sicher, ob die Kundalini Ausbildung starten kann oder nicht. Irgendwie bekommen die Ausbilder in Leipzig nicht genug Leute zusammen. Dabei müssen es, glaube ich, nur 12 Personen sein.

Teilweise habe ich doch glatt das Gefühl das Universum will nicht, dass ich diese Ausbildung mache….oder es will mich testen, ob ich es auch mit den ganzen Schwierigkeiten trotzdem durchziehe.

Vielleicht soll ich es auch nur in einer anderen Stadt machen. Berlin und Hannover wären ja auch eine Option.

Es steht alles in den Sternen, man müsste sie nur lesen können 😛

Kinder und Yoga

Manchmal guck ich meiner Tochter (grade 15 Monate) dabei zu, wie Sie verschiedene Yogahaltungen einnimmt. Es ist ssssooo faszinierend das zu beobachten. Herabschauender Hund und Kobra scheinen mit die beliebtesten zu sein. Der Fisch wird aber zur Zeit auch gerne zur Schau gestellt.

Wir können also alle wichtigen Haltungen, um uns zu dehnen, zu strecken und alles in Bewegung zu halten. Würden wir hiermit nicht aufhören könnte man glatt mutmaßen, dass es uns viel besser gehen würde. Aber wie das Leben so spielt hören wir auf und müssen dann Jahre später alles wieder neu lernen, damit wir uns entspannt und wohl fühlen.

Wir Menschen sind schon eine merkwürdige Spezies. 😛