Yoga und Waschmittel

Erst einmal, jetzt sind es nur noch  1 1/2 Wochen bis die Ausbildung beginnt und ein bisschen Bammel habe ich schon. Aber das wird schon werden….das erste Wochenende muss nur überstanden sein. Auf der anderen Seite freue ich mich auch schon sehr und bin sehr gespannt darauf, wie alles ablaufen wird.

Nebst dem, habe ich Gestern meinen ersten Kastanien-Sud für Waschmittel hergestellt. Die Kastanien hierfür liegen zur Zeit ja überall herum….so günstig. Gestern früh habe ich dann acht Stück geviertelt, in ein Schraubglas getan und mit 300ml Wasser übergossen. Kurz geschüttelt und 24 Stunden ziehen gelassen. Heute Morgen dann durch ein Sieb direkt in das Waschmittelfach gegossen und die Wäsche angestellt. Ergebnis, die Wäsche ist sauber und riecht nach nichts. Okey, die Tomatenflecken sind nicht raus, aber die hat der Weiße Riese auch nicht geschafft. Vorbehandlung ist bei starken Verschmutzungen daher angesagt.

Die übrig gebliebenen Kastanien habe ich gleich wieder mit 300ml Wasser übergossen, da man diese bis zu drei Mal nutzen kann.

Wer sich jetzt für das Waschmittel interessiert guckt hier.

Heute war ich dann noch mit meinem Sohn los, um noch einmal Kastanien zu sammeln. Diese will ich zu einem Pulver verarbeiten und somit einen kleinen Vorrat zu haben. Wie man dieses Pulver herstellt könnt Ihr hier nachlesen. Ich habe schon einige geviertelt und versucht diese mit einem Stabmixer zu zerkleinern, aber so richtig hat es nicht funktioniert. Habe es trotzdem grade im Ofen und hoffe, dass es mit dem Trocknen klappt.

Wer weniger Aufwand haben will und das ganze Jahr über ohne Probleme an sein Waschmittel kommen will….Efeu enthält auch Saponine. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*