Erste Erfahrungen

Sat Nam meine Lieben. Ist das nicht ein schönes Stück Seife?  Und die riecht auch noch klasse nach Minze. Was sagt uns das? Ich habe wieder einen Seifenkauf getätigt. Dieser ist zwar schon etwas her, aber ich bin jetzt erst dabei, die gekauften Seifen zu nutzen.

Zur Zeit nutze ich die Meertau Seife und eine Kokos ShampooBar. Beide haben eine gute Konsistenz und schäumen toll, vom Geruch fange ich gar nicht erst an…..beides ein Traum.

Bei SauberKunst gibt es vegane, palmölfreie Seifen. Zum testen kann man alle Seifen auch als Probe, für um die zwei Euro, bestellen. Da muss man doch einfach zugreifen. 😀 Guckt Euch einfach mal um, vielleicht findet ihr ja was schönes.

Desweiteren war am Samstag die Familienaufstellung. Eine wirklich sehr interessante Erfahrung, die einem wieder zeigt, dass wir nicht alles erklären können. Wenn Ihr die Möglichkeit habt, so etwas einmal mitzumachen, traut euch. Man muss ja nicht selber eine Aufstellung machen, sondern kann auch als Stellvertreter beteiligt sein. Ich möchte die Erfahrung definitiv nicht missen und würde es auch gerne öfters mitmachen.

Und zum Yoga: Am Wochenende geht es auf Yogaurlaub. Von Freitag bis Sonntag nur Yoga machen und ab und zu in der Sauna entspannen^^. Das wird bestimmt sehr cool und ich komme hoffentlich richtig gut entspannt wieder nach Hause. Diese Entspannung werde ich brauchen, da ja am Donnerstag nächste Woche mein eigener Yogakurs anfängt und dann auch schon wieder Leipzig ansteht.

zum Ongnamo Versand

Ein Hauch von…..

Schicksal?!

Ich hatte ja im letzten Leipzig Beitrag erwähnt, dass mein Lehrer meinte eine Familienaufstellung wäre super….tja, nun werde ich in einer Woche eine mitmachen. Und ja, es soll wohl jetzt so sein….Mittwoch beim Yoga gewesen und einen weißen Zettel entdeckt, auf dem Stand : Familienaufstellung am 4.3. Eigentlich wollte ich nicht noch ein Wochenende für mich verplanen, aber ich habe eben bei der Dame, die die Aufstellung macht, angerufen und es war noch genau ein Platz frei. Da muss man doch zuschnappen…..

Und noch etwas hat sich getan. Meine erste Yogastunde rückt näher. Eigentlich dachte ich, dass ich erstmal im Fitnessstudio im Nachbarort anfange, aber da kommt keine Rückmeldung mehr (und ich hatte schon einmal nachgefragt wie es nun aussieht). Nun habe ich eben selber was auf die Beine gestellt und hoffe, dass ich jedenfalls 10-12 Leute an einem Donnerstag zum Yoga machen bekomme. 😀

So ganz zufrieden bin ich mit der Lösung natürlich nicht, weil ich eben nur so wenigen Personen Kundalini-Yoga zeigen kann. Ein eigener Raum wäre mein Traum, aber hier im Dorf sieht es, was das angeht, sehr mau aus. Aber wer weiß, vielleicht ergibt sich ja doch noch was. Der Anfang ist ja hoffentlich gemacht.

Drückt mir die Daumen….. 🙂

Yoga Produkte