Überrascht

Sat Nam, meine Lieben. Heute war ich mit einer Freundin in der Stadt. Da wir noch etwas Zeit vertrödeln mussten, sind wir noch schnell zu DM gehuscht. Und was soll ich sagen, ich war echt überrascht was ich dort bei den Damehygieneartikeln gefunden habe…..die Menstruationstassen von Me Luna. Unglaublich….ich war wirklich baff. Habe mich aber auch sehr darüber gefreut und die Tassen meiner Freundin gleich vorgestellt. Sie fand diese sehr interessant und hat auch gleich den größten Effekt bemerkt….weniger Müll. Es sind zwar nur die normalen Größen (S, M,L) zu haben, aber vielleicht gibt es irgendwann Mal mehr. Es ist auf alle Fälle schon einmal ein wichtiger und richtiger Schritt in eine gute Richtung.

Ein kleiner Beitrag zum Yoga: Heute ist mein sechster Tag, an dem ich es geschafft habe Yoga zu machen. Bis auf Gestern, da war Kurs, habe ich immer die Kriya für die Lunge und eine tiefe Meditation gemacht. Dies ist eine Pranayama-Übungsreihe, also eine Atemübungsreihe, die mir immer besser gefällt. Mein Vorsatz ist es, diese bis zum nächsten Wochenende (da steht wieder Leipzig an), weiterhin, bis auf Mittwoch, jeden Tag zu machen. Mal sehen ob ich es schaffe.

Gestern hatte ich mein neues Yogakissen mit zum Yogakurs und kann nur sagen, mit dem richtigen Kissen ist echt einiges möglich. Ich bekomme jetzt beide Knie in der einfachen Haltung auf den Fußboden und auch der halbe Lotus ist kein Problem mehr. Normalerweise bekomme ich das rechte Knie nicht runter, nun klappt das ziemlich gut. Probiert also einfach Mal verschieden Kissen und Füllungen aus, wenn Ihr auch noch Probleme mit dem Sitzen habt.

Meditationskissen

Meditationskissen beim Ongnamo Versand

Wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Frauensachen

So Ladys, heute mal zu einem Thema das, fast nur, uns beschäftigt. Fast nur, weil es auch Partner gibt die mit dem Leiden der Frau, einiges zu Leiden haben. 😀

Ihr kennt die Leiden bestimmt alle mehr oder weniger…Schmerzen, schlechte Laune, die Sorge, dass die Tampons oder Binden bis zur nächsten Toilette alles halten. Ebenfalls, dass in der Toilette ein Mülleimer ist und man nicht noch irgendwo anders mit den Hygieneartikeln hin muss. Einige Frauen, die Tampons benutzen haben damit zu kämpfen, dass die Tampons nicht nur Blut sondern auch alle anderen Flüssigkeiten aufsaugen oder es zu Infektionen kommt. Hinzu komme die immensen Müllberge die durch Tampons und Binden entstehen.

Es gibt eine tolle Alternative den Großteil dieser Probleme zu umgehen: die Menstruationstasse/Menstruationskappe. Ein kleiner Becher der wie ein Tampon eingeführt wird und das Blut dann sammelt und nicht aufsaugt.

img_20161016_1128402161
Me Luna Menstruationstassen

Das erste Mal hiervon gelesen habe ich in Schottland 2012 auf einem Aufkleber in einer Damentoilette. Ich fand es sehr interessant und habe mir, zurück in Deutschland, gleich eine teurere zugelegt. Sie bestand aus medizinischen Silikon und stammte aus Finnland. Nach einigem üben, ja etwas üben muss man mit den Tassen, hatte ich den Dreh raus und fand die Tasse auch echt super. Leider habe ich wohl das Silikon, trotz allem, nicht vertragen und wechselte daher wieder zurück zu Tampons.

Jetzt habe ich mir von Me Luna wieder welche zugelegt. Diese Tassen werden in Deutschland gefertigt und aus TPE hergestellt. Der Preis ist auch um die Hälfte günstiger als der der vorherigen Tasse und es gibt mehr Größen und Weichheitsgrade. Auf der Seite wird hierzu einiges erklärt und wenn man doch nicht klar kommt, fragt man einfach per Mail oder Telefon nach welche Größe und welche Festigkeit für einen zu empfehlen wäre.

Genutzt wird die Tasse, indem man diese faltet und dann einführt. Die verschiedenen Falttechniken kann man sich im Internet anschauen, sollte man mit der Anleitung nicht klar kommen. Meist zwei- oder dreimal am Tag leert man die Tassen in die Toilette aus, wischt oder spült die Tasse durch und setzt diese wieder ein….fertig. Ganz einfach und mit wenig Aufwand zu erledigen. Bei sachgerechter Lagerung und Pflege kann die Menstruationstasse auch gut und gerne 10 Jahre halten. Wenn, man sich überlegt wie viel Geld wir in dieser Zeit für Tampons und Binden ausgeben….

Weitere Vorteile weswegen Frauen zu einer Tasse wechseln sind, dass die Regel sich verkürzen kann, viele Frauen davon berichten, dass die Schmerzen weniger wurden oder ganz aufhörten und das Austrocknen der Schleimhäute ein Ende hat.

Versucht es einfach Mal, aber lasst Euch bei den ersten Versuchen Zeit. Das Einsetzen muss entspannt und mit Zeit geübt werden. Wenn man den Dreh dann raus hat, dauert das Einsetzen weniger als eine Minute. Ich freue mich jedenfalls schon auf mein nächstes Mal 😛

PS: Im Shop von MeLuna gibt es auch viele weitere Produkte mit denen Ihr die Müllberge etwas reduzieren könnt, zum Beispiel Slipeinlagen/Binden die aus Stoff sind und gewaschen werden können.

So sieht es aus….

Hallo Ihr, in einer Woche ist der erste Ausbildungswochenende vorbei….uhhhuuu, so langsam wird es echt spannend. Ich habe mich eben noch bei blablacar angemeldet, vielleicht habe ich ja Glück und muss nicht jede Strecke alleine fahren. Besser für die Umwelt wäre es auf alle Fälle. So langsam sollte ich mir noch überlegen was ich als Essen mitnehme….darf nur kein Fleisch und Fisch sein…am besten wahrscheinlich Ayurveda, gibt es zum Beispiel auch hier.

Ich habe übrigens Gestern Frischkäse selbst gemacht. Einfach ein Glas Joghurt 10% genommen und Schüssel, Sieb und Mulltuch. Sieb in Schüssel, Mulltuch in Sieb und den Joghurt in das Mulltuch geben. Alles über Nacht stehen gelassen (im Kühlschrank) und Heute habe ich alles noch etwas ausgepresst. Drei verschiedene Varianten habe ich dann aus dem Käse gemacht: Nature, Frühlingszwiebel und Schnittlauch (Beides aus dem Garten). Schmeckt gut und wird definitiv öfters gemacht.

Noch zu etwas anderem. Ich habe ja die Kastanie als Waschmittel genutzt. Bin sehr zufrieden damit und habe daher versucht mir einen Vorrat an Kastanienpulver anzulegen. Erst habe ich es mit einem Stabmixer versucht, ging nicht. Nun habe ich einen Smoothie Maker und damit geht es ganz gut, jedenfalls wenn es richtig im Gange ist. Muss aber noch einiges zerkleinern und trocknen. Habe nebenbei auch die Bestätigung bekommen, dass Efeu gut funktioniert. Einfach eine Handvoll Blätter in einen Wäschesack oder eine Socke und mit in die Trommel. Dieses Waschmittel ist das ganze Jahr zur Hand und kostet nichts.

Auch mit einem selbst gemachten Gesichtspuder bin ich am Testen. Es besteht nur aus Maisstärke, Heilerde fein und Zimt. Die Farbe muss ich noch etwas anpassen, zur Zeit ist es noch etwas hell. Ich werde bei Zeiten mal noch Heilerde oder Zimt nachlegen. 😀

An die Damen unter Euch….wenn Ihr keine Lust mehr auf Tampons und/oder Binden habt…denkt mal über ein Menstruationscup nach. Bei Me Luna gibt es eine große Auswahl und man wird gut beraten was die Größe angeht. Gibt natürlich auch noch andere Anbieter, wenn Ihr dort nicht das richtige findet. Ihr spart hier definitiv nach kurzer Zeit einiges an Geld und die Umwelt freut sich auch über weniger Müll.

Mit Haarseife und Körperseife komme ich jetzt gut zurecht. Ich habe für mich raus gefunden, dass ein Esslöffel Apfelessig auf einen Liter Wasser für die Rinse langt und ich die Rinse lieber nicht ausspüle. Jetzt sind meine Haare voluminöser als vorher und ich könnte auch einige Tage ohne Waschen auskommen.

Interessante Seifen, in Pappe verpackt, findet ihr bei Ongnamo:

Musik für Yoga, Reiki, Meditations und Entspannung

Viele ayurvedische Produkte finden sich beim SatNam-Versand:
Sat Nam - die Welt des Yoga & Ayurveda
Sat Nam – die Welt des Yoga & Ayurveda