Yeah, yeah, yeah….es ist geschafft…..

Sat Nam meine Lieben. Kaum zu glauben, aber wahr…..ein Jahr ist um und seit gestern darf ich mich nun offiziell Lehrerin für Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan nennen. Es war ein schöner aufregender Tag. Meine Nacht endete Gestern um kurz vor 5, da ich wieder eine 40 Tage Kriya angefangen habe bin ich dann auch aufgestanden, um diese zu machen. Um kurz nach 9 war ich dann in Leipzig, nach ein bisschen Zettelwirtschaft, haben wir kurz nach 10 angefangen. Die 16 Vorträge haben wir in 2 Stunden geschafft und dann ging das Warten los. Die Mittagspause war die gesamte Ausbildungsgruppe zusammen Essen und danach gingen die Einzelgespräche los. Ich war gegen 16:30 Uhr dran und ganz durch waren wir dann kurz vor 18 Uhr. Hiernach gab es noch eine Meditation, kurz aufräumen und dann zurück nach Hause. Ich war kurz nach halb 9 zurück.

Endlich ist es soweit

 

Ich war Gestern so nervös, aber der Vortrag hat sich irgendwie verselbstständigt und war gefühlt nur zwei Minuten lang 🙂 und dann das Gespräch… ohman, sowas kann ich ja noch weniger 😀 😛 Aber es war in Ordnung und nicht zu vergleichen mit Gesprächen in der Schule, in der Uni oder ähnlichem.

Auf alle Fälle bin ich sehr glücklich es geschafft zu haben und freue mich jetzt, meinen Weg weiter zu gehen. Ich werde wohl zum Infoseminar für Yoga Therapie gehen Ende des Monats. Diese Ausbildung fängt nächstes Jahr in Magdeburg an und interessiert mich sehr, weil es mir die Möglichkeit gibt besser auf einzelne Personen einzugehen.

[Themenmonat – Studium oder Ausbildung? Der Weg ist das Ziel!] Perspektiven und Wünsche?

Schon steht der vierte und letzte Beitrag des Themenmonats an.

Wie soll es nach der Ausbildung weiter gehen?

Mein Traum ist es ja, dass ich irgendwann mein eigenes Studio aufmachen kann. Gerne auch mit anderen Yoga- und Pilateslehrer/innen oder jemandem der zum Beispiel Klangschalenmassagen, Fußreflexzonenmassage oder ähnliches anbietet. Das wird aber wohl noch etwas warten müssen.

Bis es soweit ist, werde ich, wenn es passt, noch einige Weiterbildungen mitmachen. So zum Beispiel die Ausbildung für die Yoga-Therapie, die ab nächstes Jahr in Magdeburg angeboten wird. Was ich auch sehr gerne machen würde ist die Weiterbildung zur Schwangerenyogalehrerin. Das war von Anfang an die Richtung die ich unbedingt machen wollte.

Also, abwarten und Yogi-Tea trinken 🙂 ich bin gespannt wie es mit mir weiter geht.

Mit dabei beim Themenmonat sind: 

Rescueblog

abgebrochener Bleistift

Schreibfischchen

LunaUmbra

Pflaegermeister

MsPhye 

Anne