Das bin….

ich….Ja, ich weiß der Spruch ist langweilig.

Ich bin Baujahr 1987 und während meines Studiums (ja, ich habe einen Bachelor in Kulturwissenschaften HF: Europäische Geschichte NF: Psychologie) habe ich 2010 meine erste Stunde Kundalini Yoga genossen. Diese Yoga Richtung fand sofort Anklang in meinem Inneren und so blieb ich dieser Richtung treu, auch in meinen Schwangerschaften und sobald ich wieder durfte, nach den Geburten. Nach unserem Umzug setzte ich ein Jahr aus, aber ohne konnte ich doch nicht.

In dieser Stunde, nach dem Jahr Pause, explodierte es gradezu in meinem Inneren und mein Wunsch war geweckt, diese Yoga Richtung auch anderen weiter zu vermitteln. Anderen zu zeigen, was Kundalini Yoga mit einem machen kann. Kurz nach diesem Erlebnis (Aha-Effekt) gab es einen Info-Abend in Magdeburg bezüglich der Stufe 1 Ausbildung. Wie passend….

So begann im Oktober 2016 das Abenteuer Ausbildung zur Yoga-Lehrerin, welches ich im November 2017 beendete. Mit Freude gebe ich seitdem meine Kurse.

Im Jahr 2019 begann ich die Yoga-Therapie Ausbildung, die ich 2020 beendete. Diese Ausbildung erlaubt es mir, Klienten in Krisen zu begleiten und Sie bei der Suche nach Lösungen zu unterstützen.

Meine weiteren Pläne sehen eine Ausbildung zur Schwangerenyogalehrerin (Betreuung vor bzw nach der Geburt) vor. Mal sehen, was die Zeit so bringt.