Bestellt bei Original Unverpackt

Ich weiß, ich schreibe in letzter Zeit viel zu wenig über Yoga, aber wie ich in einem vorherigen Beitrag geschrieben hatte…für mich gehören Yoga und Nachhaltigkeit zusammen.

So kommt es, dass ich  mich durch viele interessante Blogs zum Thema arbeite und mir auch schon einige Shop-Seiten angesehen haben, die sich zum Ziel gesetzt haben nachhaltige Produkte in wenig, bis keiner Verpackung zu verkaufen. Dabei bin ich auf die Internetseite von Original Unverpackt gestoßen. Gibt es auch als normalen Laden, aber nicht in der Nähe von Magdeburg. Ich habe natürlich einiges bestellt. 😀

img_20160907_135540981
Das ist dabei raus gekommen 😉

Das Toilettenpapier ist 100% aus Bambus, ungebleicht und erst mal nur in Karton verpackt. Spülbürste unverpackt, Zahnbürste von Hydrophil in Karton und dann noch einmal in Papier und zwei Einweckgläser unverpackt. In den Gläsern steht jeweils ein Stift. Ich hab so gelacht, als ich die gesehen habe. Wenn der Stift seinem Ende zugeht, steckt man ihn einfach in die Erde und gießt ihn. Bei mir sollen dann eine Sonnenblume und eine Cherry Tomate bei raus kommen. Es gibt aber auch andere Sorten. Das ist wirklich eine klasse Idee und ich hoffe es funktioniert auch.

Den Aufkleber gab es so dazu und die selbst geschriebene Karte ist das i-Tüpfelchenbei dieser Bestellung.

Habt Ihr noch weitere interessante Seiten?

 

Plastikfrei?

Wie Ihr ja schon gelesen habt, beschäftige ich mich zur Zeit mit dem Thema Nachhaltigkeit. Ich muss gestehen, ganz vorstellen, kann ich es mir nicht. Es ist ja einfach alles in Plastik verpackt. Wenn ich mich daran erinnere eine geschälte Orange in Plastik gesehen zu haben, sieht man ja wie weit wir schon gekommen sind. Sogar bei dem Ökohof, bei dem ich bestelle, wird einiges in Plastiktüten geliefert.

Ich werde mir in geraumer Zeit auf alle Fälle einen Obstbeutel als Ersatz für die Plastiktüten zulegen. Neben den Taschen von again and a-gain, gibt es Obstbeutel von ChicoBag aus 100% recyceltem Material. Für Plastiktüten habe ich schon länger in jeder Tasche einen Beutel. Das System bei DM, Tasche aus Baumwolle kaufen und wenn diese nicht mehr gefällt zurück geben oder eine neue Tasche bekommen, finde ich sehr gut. Leider scheint dieses System so nicht mehr zu bestehen. Andere Läden könnten sich, am alten System, aber ein Beispiel nehmen.

Um weiteres Plastik zu vermeiden, habe ich mir bei Manna-Seifen zwei Seifenstücke bestellt. „Ziegenmilch mit Ingwer“ nutze ich zur Zeit zum Abschminken, Choco-Minz zum Duschen und ich habe diese auch schon zum Haarewaschen genutzt. Leider gefallen mir die Düfte nicht. Daher habe mir bei Steffis-Hexenküche eine ShampooBar und eine Haarseife mit enthaltenem Essig (die Rinse, Gemisch aus Zitronensaft oder Essig mit Wasser, soll so entfallen können), sowie eine Seife mit Rosskastanie bestellt. Diese kommen nächste Woche und ich hoffe, dass ich diese besser riechen kann.

Was ich bei Manna nicht verstehe ist, dass die Seifen noch in Plastik verpackt sind. Wäre doch eigentlich echt überflüssig, oder?

Ebenfalls habe ich mir in der Hexenküche eine Holzzahnbürste mit Schweineborsten bestellt. Bin ich auch sehr gespannt drauf. Wobei ich mir, wahrscheinlich, noch die Zahnbürste von Hydrophil bestellen werde. Eine würde ich morgens, eine abends nutzen.

Ein guter Anfang, oder? Was macht Ihr so? Könnt Ihr noch etwas empfehlen?